Was ist ein Escrow?

Wer in der Kryptocoin-Welt unterwegs ist und Kryptowährungen kaufen oder verkaufen möchte, ohne auf eine Tauschbörse zu setzen, kommt an einen sogenannten Escrow nicht herum. In all den Foren zum Thema Kryptowährungen in denen ich unterwegs bin, gibt es Dutzende von Beiträgen in denen um eine Erklärung des Begriffs gefragt wird. Aus diesem Grund möchte ich in diesen Arikel eine kurze Beschreibung eine Escrow’s und die Funktionsweise der Abwicklung beschreiben.

trust

Source: freedigitalphotos.net

Ein Escrow ist die Kurzform oder Abkürzung des Wortes Escrow Agent, was im Englischen schlicht Treuhänder bedeutet. In der Kryptocoin-Welt bieten besonders vertrauensvolle Personen (zumindest die die sich in der Vergangenheit einen guten Ruf erarbeitet haben), und vermehrt auch Online-Services, die Möglichkeit als dritte Instanz bei einem Deal zwischen zwei Usern zu agieren. Dies ist deshalb erforderlich, da einer der beiden User natürlich zuerst sein Geld bzw. die Bitcoins dem anderen zuschicken muss, ohne eine Garantie zu erhalten, dass der andere User ihm den ausgemachten Gegenwert auch tatsächlich transferiert. Bei solchen Geschäften ist der Betrug in vielen Fällen vorprogrammiert. Aus diesem Grund wird eine Escrow eingesetzt.

Wie wird ein Escrow bei einem Deal eingesetzt?

Die Vorgehensweise ist dabei klar: Nehmen wir an User A möchte Bitcoins gegen Euros von User B kaufen. Einer der beiden User schlägt einen Escrow vor mit dem beide einverstanden sind. In der Regel ist das der User der die Kryptowährung anbieten (in unserem Fall User B). Anschließend transferiert User B seine Bitcoins vollständig an eine vorher festgelegte Bitcoin-Adresse des Escrows. Der Escrow bestätigt den Eingang User A (durch Vorzeigen der öffentlich einsehbaren Transaktion). User A sendet anschließend das Geld an User B. Sobald dieser den Geldeingang bestätigt hat bzw. User A die Transaktion des Geldes gegenüber den Escrow vorweist, sendet der Escrow etweder die Bitcoins an die Adresse von User A oder übermittelt ihm den privaten Schlüssel des Accounts and den User B die Bitcoins vorher transferiert hat. Der Escrow behält in der Regel eine vorher vereinbarte Treuhandgebühr für sich sein. In der Regel betragen diese Gebühren zwischen 0.1 bis 2% der Transfersumme.

Bei Fragen, Feedback oder Anmerkungen aller Art benutze bitte einfach die Kommentarfunktion.

Comments

  1. By dolomit

    Antworten

    • By cryptor

      Antworten

      • By dolomit

        Antworten

  2. By Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*